PCI-Express Karte Firewire 400 2 Ports mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 2 Ports mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 2 Ports mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 2 Ports mit Texas Instruments Chip

PCI-Express Karte Firewire 400 2 Ports mit Texas Instruments Chip

Art.-Nr
PCIX-F4-901
Auf Lager
47 Stk.
EUR 55,93
Preise inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Kurzbeschreibung

PCI-Express Firewire 400 Karte (IEEE1394a), 2x 6-polig, mit internem Poweranschluss, X1, Hersteller: IOI, Typ: FW-PCIe02, Chip Texas Instruments XIO2200A
partsdata Tipps

Texas Instruments XIO2200A

Mit dem High-End TI-Chipsatz Texas Instruments XIO2200A ist diese Karte insbesondere für Audio- und Videoanwendung zu empfehlen.2 Ports externDie Karte stellt zwei 6-polige IEEE-1394a-Ports extern zur Verfügung. Sie ermöglicht die Nutzung aller Geräte mit Firewire oder Sony i.Link Anschluss (digitale Camcorder, digitale Videorekorder etc.) und passt sich automatisch der maximalen Bandbreite der angeschlossenen Geräte an. Möglich sind 100, 200 oder 400 Mbit/s. Die 2 Ports sind senkrecht auf dem Slotblech positioniert (und nicht quer, wie bei anderen Karten), so dass der Einbau bei allen PC-Gehäusen unproblematisch ist. Bei waagerecht positionierten Buchses sind manchmal die Slotaussparungen zu schmal. Zudem stehen die Buchsen der Karte etwas raus, was die Nutzung von speziellen Firewiresteckern mit seitlichen Festhalte-Clips ermöglicht (z.B. IOI FWPL-FWPL).StromversorgungDie Karte verfügt über einen internen Stromanschluss (große Bauform, z.B. wie bei IDE CD-ROMs), welcher an das PC-Netzteil angeschlossen werden kann. Der Anschluss an das PC-Netzteil ist für die 12-Volt-Versorgungsspannung des Firewirebusses von Vorteil. Wir empfehlen, die Verbindung grundsätzlich vorzunehmen. Ggf. ist es sinnvoll, ein Y-Stromkabel oder ein Strom-Adapterkabel mit zu bestellen. Letzeres Adapterkabel benötigen Sie, wenn sich an Ihrem PC-Netzteil nur noch SATA-Anschlüsse befinden.Keine manuelle TreiberinstalltionDie Installation der Karte erfolgt per automatischer Erkennung durch das Betriebssystem (plug & play, OHCI-kompatibel) und ist daher sehr einfach.Bei Windows 7werden von Microsoft drei Firewire-Treiber mitgeliefert. Diese werden bei der Installation von Windows 7 gleich mit auf die Festplatte gespielt. Sie sind also schon da und müssen nicht nachträglich heruntergeladen werden. Falls Ihr Firewiregerät mit dem automatisch vorinstallierten Treiber nicht gut funktioniert, bitte den TREIBER ALT auswählen. Hierzu über Start > Systemsteuerung > oben rechts: kleine Symbole > Geräte-Manager > IEEE1394 gehen, nach Treiber AUF IHREM Computer schauen und "Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen" und den Treiber (ALT, Kürzel für alternativ bzw. Legacy) auswählen. Insbesondere für Video- und Audioanwendung ist dieser Legacy-Treiber empfehlenswert, was auch die Hersteller solcher Geräte meist mitteilen.PCI-ExpressVergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass Ihr Computer über eine freie PCI-Express-Schnittstelle verfügt. PCI-Express-Karten vom Typ x1 können auch in größeren PCI-Express Schnittstellen verwendet werden (x4, x8, x16). Der Einsatz in einer herkömmlichen PCI-Schnittstelle dagegen ist nicht möglich (PCI-Alternative: Firewirekarte PCI-F4-150).IOI ProduktDer Hersteller IOI Technology Corporation ist bekannt als Spezialist für industrietaugliche Schnittstellen-Lösungen. Zahlreiche OEM-Produkte stammen von IOI.Technische Daten
  • Firewirekarte PCI-Express (x1)
  • mit Qualitäts-Chipsatz Texas Instruments TI XIO2200A
  • IEEE1394a kompatibel, Sony i.Link kompatibel
  • 2 externe Ports (6-polig)
  • interner Stromanschluss (große Bauform)
  • 100, 200 und 400 Mbit/s
  • plug & play, OHCI-kompatibel
  • Windows 2000/XP/Server-2003/Vista/7/7-64/8/8-64, Mac OS 10.5 oder höher, Linux 2.6.X
  • Markenprodukt von IOI Technology Corporation
  • IOI Modell FW-PCIE02, www.ioi1394.com (ext. Link)
partsdata | Cable Competence Online

Verfügbare Downloads