PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip

PCI-Express Karte Firewire 400 mit Texas Instruments Chip

Art.-Nr
PCIX-F4-903
Auf Lager
9 Stk.
EUR 33,95
Preise inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

PCI-Express Firewire 400 Karte (IEEE1394a), 2x 6-polig extern + 1x 6-polig intern, Texas Instruments Chip TI XIO2200A, X1, 4-pol Poweranschluss (groß), inkl. 6/4-Firewirekabel

partsdata Tipps

Karte mit TI-Chipsatz

Dank des hochkompatiblen Chipsatzes XIO2200A von Texas Instruments wird die Karte für den professionellen Studioeinsatz empfohlen.2+1 PortsDie Firewirekarte stellt zwei 6-polige IEEE-1394a-Ports extern und einen weiteren 6-poligen IEEE-1394a-Port intern zur Verfügung. Sie ermöglicht die Nutzung aller Geräte mit Firewire oder Sony i.Link Anschluss (digitale Camcorder, digitale Videorekorder etc.) und passt sich automatisch der maximalen Bandbreite der angeschlossenen Geräte an. Möglich sind 100, 200 oder 400 Mbit/s.Mit Power-PortDie Karte verfügt über einen internen Stromanschluss, welcher bei Bedarf an das PC-Netzteil angeschlossen werden kann. Der Anschluss an das PC-Netzteil ist besonders für die 12-Volt-Versorgungsspannung des Firewirebusses von Vorteil. Für neuere PCs ist meist ein Strom-Adapterkabel erforderlich (Artikel K-081), weil die PC-Netzteil oft keinen Molex-Stecker mehr haben.Die Installationder Karte erfolgt per automatischer Erkennung durch das Betriebssystem (plug & play, OHCI-kompatibel) und ist daher sehr einfach.Bei Windowswerden von Microsoft mehrere Firewiretreiber mitgeliefert. Diese werden bei der Installation von Windows gleich mit auf die Festplatte gespielt. Sie sind also schon da und müssen nicht nachträglich heruntergeladen werden. Falls Ihr Firewiregerät mit dem automatisch vorinstallierten Treiber nicht einwandfrei funktioniert, bitte den TREIBER ALT auswählen. Hierzu über Start > Systemsteuerung > Geräte-Manager auf IEEE1394 gehen, nach Treiber AUF IHREM Computer schauen und "Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen" und den Treiber (ALT, Kürzel für alternativ bzw. Legacy) auswählen. Insbesondere für Video- und Audioanwendung ist dieser Legacy-Treiber empfehlenswert, was auch die Hersteller solcher Geräte meist mitteilen.Firewirewird im privaten Bereich überwiegend zur Datenübertragung bei digitalen Camcordern verwendet. Es gibt aber auch zahlreiche externe Festplatten, Webcams und Scanner für die Firewire-Schnittstelle.Hauptmerkmale
  • Firewire 400 Karte PCI-Express (x1)
  • IEEE1394a kompatibel, Sony i.Link kompatibel
  • mit Texas Instruments Chipsatz TI XIO2200A
  • 2 externe IEEE1394-Ports (6-polig)
  • 1 interner IEEE1394-Ports (6-polig)
  • interner Stromanschluss (große Bauform)
  • 100, 200 und 400 Mbit/s
  • plug & play, OHCI-kompatibel
  • kompatibel mit Windows 10, Windows 8, Windows 7, Vista, Windows XP, Windows 2000, 2003, Mac OS X und Linux ab 2.6.x
  • Firewire 6/4-Kabel im Lieferumfang enthalten

Verfügbare Downloads